1003G_38_mono.jpg

"KURT

        UND GUT"

Frech, sinnlich, lyrisch             und hochaktuell!

 

 Das ist "Kurt und Gut!", das neue Programm der Sängerin und Schauspielerin Marijke Jährling. Ihre Neuvertonungen  der Texte von Kurt Tucholsky und die Lieder von Kurt Weill balancieren gekonnt zwischen Chanson, Jazz und Kabarett, der Ton ist lyrisch, ironisch, politisch und komisch.
Erstmals begegnen sich in diesem Programm die beiden Kurts , im wahren Leben hatten sie nichts miteinander zu tun. Obwohl  Kurt Tucholsky, bekennender Rotweintrinker und Frauenversteher,  eifrig  vertont  wurde  und der geniale Komponist  Kurt Weill mit großen Autoren, wie  Bertolt Brecht, arbeitete. Die beiden jüdischen Deutschen haben das geistige und kulturelle Klima der Weimarer Republik in ihrer Arbeit gespiegelt.  "Kurt und Gut!" fängt den Ton dieser Zeit ein: mit Witz und Poesie und mit einer Stimme, die unter die Haut geht!  Und erstmals in französischer Sprache!

 

 

 

 

 

 Denn die Corona-Pandemie hat viele Gewissheiten ins Wanken gebracht. Auch die, dass unsere europäischen Grenzen zu unseren Nachbarn geöffnet sind: Das war das Ergebnis eines langen Prozesses, eingedenk der Tatsache dass zwei fürchterliche Kriege im 20.ten Jahrhundert  von deutschem Boden ausgehend Verwüstung und Traumata produzierten.

Kurt Weill hat in den dreißiger Jahren Paris als Exil gewählt und für Kurt Tucholsky hatte dort gelebt: die Stadt an der Seine war sein Sehnsuchtsort, er bewunderte die Freiheitsliebe der Franzosen und ihre Lebensart.  Und sicher hätte es ihm sehr gefallen seine Texte in der Sprache der Liebe gesungen zu hören. Die CD zum Programm "1050 km" (die Autostrecke von Berlin nach Paris) erscheint  am 3. September bei Laika Records, Bremen.

Besetzung:

Marijke Jährling - Gesang, Komposition, Arrangement, Text

Steph Winzen - Bariton-, Tenor-,Sopransaxofon; Bass-, Esklarinette

Vassily Zsarajsky - Piano

Ralf Cetto - Kontrabass

als Gäste: Almut Schwab - Akkordeon ; Jens Mackenthun -

Jazz- und Flamenco-Gitarre und Banjo

weitere Arrangements: Christoph Schöpsdau

 

"Je ne t'aime pas" Kurt Weill, comp.; Maurice Magre, lics - Unknown Artist
00:00 / 00:00
"Bonjour Paris" Marijke Jährling/Kurt Weill - Marijke Jährling
00:00 / 00:00
kulturmut_sender3_slimline_black.jpg
Ausgezeichnet durch „kulturMut“ – die Crowdfunding-Plattform von Aventis Foundation und Kulturfonds Frankfurt RheinMain